Executive Coaching: Wechsel, Weiterentwicklung, weltweiter Einsatz

Das klassische Karrierecoaching wendet sich an alle Juristen auf der Suche nach einer neuen Position oder Herausforderung, sei es in Kanzlei, Unternehmen, Verband oder außerhalb der klassischen Einsatzgebiete (z.B. Management, GF). Aufgrund seiner eigenen langjährigen juristischen Erfahrung sowie seiner umfassenden Kenntnis des juristischen Arbeitsmarktes kann der Coach hier mit Unterstützung der gesamten Ressourcen von Legal People gezielte Unterstützung und Beratung anbieten.

Arbeitsmethode

Die Arbeitsmethode richtet sich nach dem konkreten Anliegen des Coachees: In der Regel wird zunächst anhand der Unterlagen eine Analyse des bisherigen Lebens- und Berufsweges, der Gehaltsentwicklung sowie der Schlüsselqualifikationen des Coachees erstellt. In einem zweiten Schritt wird in Abstimmung mit dem Coachee festgelegt, welche Profile, Positionen (ggf. unterteilt nach Branche, Produkt oder Dienstleistung) oder welches Rechtsgebiet er anstrebt (sog. Zielbestimmung). Aus der Zielbestimmung wird ein Ziel-Portfolio (sog. target list) entwickelt, d.h. eine Liste bevorzugter Kanzleien, Unternehmen und möglicher Arbeitgeber, bei denen der Coachee sich bewirbt oder mit Hilfe des Coachs und Legal People platziert wird.

Ziel

Letztlich ist für das Executive Coaching ausschlaggebend, in welcher Situation sich der Coachee gerade befindet und was er konkret anstrebt. Oft fehlt Juristen einfach die Zeit, aus einer Position heraus den Wechsel zu betreiben; manchmal schätzen Juristen auch sich selbst und den Markt falsch ein oder wollen ihren Namen nicht auf den Markt tragen. In all diesen Situationen wird der Legal People Coach aktiv.

Das Karrierecoaching wird als Kompaktcoaching von 3 mal 3 Stunden zu einem Fixpreis angeboten. Eine abweichende individuelle Vereinbarung ist möglich.